Infos zur Corona-Pandemie


Stand: 16.6.2021

Liebe Eltern,
auch in der Coronakrise sind wir weiter ganztägig für Sie da. Bei Fragen rufen Sie uns gerne an.
Es gibt dem Infektionsschutz geschuldete, geänderte Termingewohnheiten und neue Praxisregeln, die wir hier kurz erläutern möchten.

Corona-Viren sind eine große Gruppe von verschiedenen Viren, die bei uns Menschen Erkältungen hervorrufen. Das jetzt neu entstandene SARS-CoV-2 ist gefährlicher als andere, weil es zu einer lebensbedrohlichen Lungenentzündung führen kann und sich vorher als leichtes Erkältungsvirus versteckt, schon ansteckend ist (und zwar sehr) bevor wir überhaupt irgendwelche Symptome an uns bemerken.

Deshalb gelten auch bei uns besondere Vorsichtsmaßnahmen, damit möglichst Gesunde und Kranke in der Praxis getrennt werden.

Weiteres finden Sie hier:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/


Die Maßnahmen in unserer Praxis:
Kommen Sie niemals unangemeldet in unsere Praxis.

Bringen Sie keine weiteren Kinder oder Begleitpersonen mit ins Haus. Möglichst keine Aufzugsbenutzung.

Alle Kinder ab dem Schulalter und Begleiter tragen in unserer Praxis einen Alltags-Mund-Nasenschutz.

Unser Spielzeug wurde beiseitegeräumt, bringen sie also gerne eigenes mit.

Kein Essen in der Praxis.

Sie und wir halten soweit möglich einen Sicherheitsabstand von anderthalb Metern, auch in der Apotheke.

Vermeiden Sie Schlangestehen vor der Praxis oder bleiben draußen im Auto bis zum abgemachten Termin.

Wer möchte, kann ab jetzt mit uns per Video-Chat Besprechungen durchführen. Melden Sie sich dazu telefonisch bei unseren Helferinnen an. Danach bekommen Sie den Link zum Einloggen als SMS oder per E-Mail zugeschickt und können sich nach Eingabe von Vornamen und Nachnamen des Kindes! mit Leerzeichen und Groß-Kleinschreibung (z.B.: Henry Maser) mit Smartphone oder Tablet ins virtuelle Wartezimmer setzen.


Ihre Kinderärzte
Ulrike Knälmann und Franz Jüngerhans


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken